Campus

Pradtke Praxis Plattform

Die Praxisplattform 2018 war erneut eine lebendige Arena für Interaktionen mit Themen, Trends und Thesen aus der Arbeitswelt unserer Kunden.

Über 160 Teilnehmer, Referenten und Mitarbeiter der Pradtke GmbH waren am 26. und 27. April bei der diesjährigen und insgesamt zweiten Ausgabe der Praxisplattform dabei. Erstmals richtete sich die Veranstaltung gemeinsam an Kunden und Interessenten aus Krankenhaus- und Gesundheitswesen sowie bei Feuerwehren und Rettungsdiensten.

An beiden Veranstaltungstagen konnten die Teilnehmer aus insgesamt 23 Seminaren und Workshops wählen und sich ihr Programm ganz individuell entlang ihrer Interessen zusammenstellen. Das vielfältige Programm featurte Experten aus der Wissenschaft, Praxis und Beratung die Seminare zu Case Studies, Zukunftsthemen und Produktneuheiten gestalteten.

Praxisplattform 2018: Plattform der Premieren

Auf der diesjährigen Praxisplattform erlebten die Teilnehmer eine Menge Debüts: Das Unternehmen präsentierte sich erstmals als Pradtke GmbH in der neuen Markenwelt, stellte die nächste TIMEOFFICE-Generation namens Ada mit wegweisenden Features und HEARTBEAT als neues BI-Instrument für strategische Führung und wirksames Personalcontrolling vor. Zur TIMEOFFICE Smartphone-App gab es ein Sneak-Preview und der Pradtke Campus startete im unmittelbaren Vorfeld der Praxisplattform mit ersten konkreten Angeboten als neue Bildungsplattform für Produkttrainings und Fachseminare.

„Die Praxisplattform ist unser Spielfeld für gemeinsame Gestaltung“, sagt André Pradtke, Geschäftsführer der Pradtke GmbH, der sich über anderthalb Mal so viele Teilnehmer wie im Jahr 2016 freute. Für die Besucher der zweitägigen Veranstaltung mit dem Leitthema „Gestaltungskraft“ stand dementsprechend auch weniger der Konsum im Vordergrund, sondern die konsequente Koproduktion von Inhalten rund um das strategische Personalmanagement. Neben Anwenderseminaren mit Fachberatern und Entwicklern von Pradtke gaben Kunden tiefe und authentische Einblicke in ihre Arbeit mit dem Pradtke-Produktportfolio. Hinzu kamen externe Referenten mit Expertise aus Wissenschaft, Praxis und Beratung, die das anspruchsvolle wie anregende Programm prägten. Als Partner gestalteten die kdvz Rhein-Erft-Rur und PCS Systemtechnik Workshops zu TIMEOFFICE in der Cloud bzw. zu Zeiterfassung und Zutrittskontrolle.

»Die Pradtke Praxisplattform ist wohl das, was sich Kundinnen und Kunden wünschen: Bindung und Bildung. Hier wird zwischen Weltpolitik und Arbeitsplatz diskutiert – und zugehört.«

Prof. Dr. Stephan A. Jansen,
Professor für Management, Innovation & Finance an der Karlshochschule Karlsruhe

Den ersten inhaltlichen Einstiegsimpuls zur Praxisplattform gab Prof. Dr. Stephan A. Jansen. In seiner Keynote beleuchtete der Wissenschaftler die Gestaltung einer „Digitalen Sozialen Marktwirtschaft“ in den Dimensionen Bildung, Arbeit und Gemeinwohl und zeigte auf, warum digitale und soziale Innovationen jetzt zusammenkommen. Und warum das zwar gar nicht so einfach, aber im Ergebnis sehr begehrenswert ist.

Programm für Teilnehmer aus jeder Branche

Auch die zweite Ausgabe der Praxisplattform punktete bei den Teilnehmern mit einem breiten Programm mit viel Tiefgang. Für einen maximalen Zielgruppen-Fokus haben wir drei Schwerpunkt-Cluster definiert.

Für alle

Unsere Kundinnen und Kunden haben bereits begierig darauf gewartet. Auf der Praxisplattform wurde sie erstmals öffentlich vorgestellt: Ada, die neue Generation von TIMEOFFICE.

In der Generation Ada wird TIMEOFFICE grundlegend erneuert, mit einem frischen technologischen Fundament sowie vielen neuen Features von wegweisender Qualität ausgestattet. „Damit legen wir die Grundlage für noch mehr Feature-Innovationen – im aktuellen Release und mit Blick auf die großen Herausforderungen in Personaleinsatz und im Personalmanagement der kommenden Jahre“, so André Pradtke. Auch die Kunden zeigten sich beeindruckt: „Die Weiterentwicklung zeigt uns: Wir haben mit TIMEOFFICE aufs richtige Pferd gesetzt“, sagt etwa Martin Schröder, Stellvertretender Personalleiter des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg.

Für Krankenhäuser und Einrichtungen des Gesundheitswesens

Für die Teilnehmer aus dem Krankenhaus- und Gesundheitswesen haben wir die brennenden Themen Fachkräftemangel, Personaluntergrenzen und bedarfsorientierte Personalplanung in den Fokus gestellt. Vor welchen besonderen Herausforderungen das Personalmanagement im Gesundheitswesen steht und wie man diesen begegnen kann, erarbeitete Thomas Becker, Personal-Coach und Kaufmännischer Direktor im St. Irmgardis-Krankenhaus in Viersen, gemeinsam mit den Teilnehmenden in seinem Workshop „Themen, Trends und Thesen im Personalmanagement“. Jan Kutscher, Spezialist für Arbeitszeitflexibilisierung, Personalbedarf, Personaleinsatz, Arbeitsorganisation und Führung, sprach zu Arbeitszeitmonitoring und Arbeitszeitcontrolling im Gesundheitswesen. Ganz konkret und aus der Praxis mit TIMEOFFICE berichteten Martin Schröder vom Kommunalunternehmen Würzburg und Thomas Weyers vom St. Josef Krankenhaus in Moers.

Einen besonderen Platz nahm Pradtke HEARTBEAT ein, die neue BI-Plattform für wirksames Personalcontrolling und wegweisende Führungsinformationen: In zwei Workshops präsentierte unser Entwicklungspartner Prof. Dr. Dietmar Schön den aktuellen Entwicklungsstand und erarbeitete gemeinsam mit den Teilnehmern, welche operativ relevanten Steuerungsinformationen Geschäftsführer, kaufmännische Leitung, Personalleitung sowie medizinische und pflegerische Führungskräfte benötigen, um am Puls ihres Organisationsbereichs zu bleiben. „Das überwältigend positive Feedback, der intensive Austausch und die auf der Praxisplattform neu entstandenen Ideen haben uns viel Rückenwind gegeben und nochmals einen Riesenschritt weitergebracht“, sagt Mirko Tücking, Product-Owner für HEARTBEAT.

 

Für Feuerwehren und Rettungsdienste

Für und gemeinsam mit unseren Kunden bei Feuerwehren und Rettungsdiensten arbeiten wir derzeit an der Ausstattungsverwaltung (Kleiderkammer) und Lagerverwaltung als neues Ergänzungsmodul für TIMEOFFICE. Mit Hilfe der Lagerverwaltung haben alle Abteilungen und Werkstätten jederzeit den Überblick über offene Bestellungen und Bestände – sowohl quantitativ als auch monetär. Die Ausstattungsverwaltung überwacht automatisch die noch an die Mitarbeiter auszugebenden aber auch die vom Mitarbeiter zurückzugebenden Gegenstände. Das persönliche Bekleidungskonto zeigt jederzeit den aktuellen Ausrüstungsbestand.

Aus der Praxis der Feuerwehr aus Siegburg mit TIMEOFFICE als Hilfsmittel für die Personalbudgetplanung berichtete Thomas Flory. Hier haben eine strukturierte und lückenlos dokumentierte Planung in Kombination mit einer klaren Dienstvereinbarung zu einer sehr schnellen Anpassung der Stellen geführt. Ein Thema, für das sich viele Feuerwehrleute aus ganz Deutschland interessierten.

Spontane Interaktion und kräftige Lacher

Insgesamt war das viel Stoff für nur zwei Tage. Deshalb wurde die diesjährige Praxisplattform, wie bereits die Erstausgabe im Jahr 2016, von Schauspielern des Improtheaters „Frizzles“ begleitet, die Themen und Geschehnisse des Tages auf humorvolle Weise in spontaner Interaktion mit den Teilnehmern aufnahmen.

Wir freuen uns sehr darüber, dass uns unsere Gäste dafür in der Evaluation Bestnoten gegeben haben. Und werden natürlich dennoch hart dafür arbeiten, zur Praxisplattform in 2020 – so sagt man das bei uns im Revier – nochmals einen draufzulegen.